Dorfgemeinschaft Hespenbusch-Pallast
Mitten im Naturpark Wildeshauser Geest

Ausnahmezustand
Rubrik statische Inhalte

Ausnahmezustand in Hespenbusch-Pallast

NWZ 08.03.2010

Jubiläum Dorfgemeinschaft organisiert dreitägiges Fest – Disco, bunter Nachmittag, Tanz und Umzug

Gefeiert wird vom 11. bis 13. Juni. Gruppen für den Festumzug können sich noch melden

von Klaus Derke

Hespenbusch – Ein Doppeljubiläum wird vom 11. bis 13. Juni gefeiert: Die Ortschaft Hespenbusch besteht 100 Jahre, das Nachbardorf Pallast wird 155. Die Dorfgemeinschaft Hespenbusch-Pallast hat ein großes Fest vorbereitet und verspricht für drei Tage den „Ausnahmezustand“. Höhepunkt der Veranstaltung wird der große Festumzug am Sonntag, 13. Juni, sein.

Los geht die Party auf der Festwiese an der Ecke Am Griesenmoor/An der Fockenriede am Freitag, 11. Juni. Im großen Festzelt, das dort aufgestellt wird, steigt die Disco-Fete mit DJ Markus.

Am Sonnabendnachmittag ab 14 Uhr wird im Festzelt ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm abgespult. Alle, die sich in irgendeiner Form mit Hespenbusch und Pallast verbunden fühlen, sind dazu besonders herzlich eingeladen. Am Abend wird die Stimmungskapelle Sonoros aus Oldenburg zum Tanz für alle aufspielen.

Der Festumzug am Sonntag, 13. Juni, setzt sich um 14 Uhr in Bewegung. Die Vereine und Organisationen sowie die einzelnen Ortschaften der Gemeinde sind über die Bezirksvorsteher eingeladen worden. Alle weiteren Klubs, Straßengemeinschaften oder überhaupt Menschen, die Spaß haben, daran teilzunehmen mit Festwagen oder Fußgruppen, können sich unter 04433/655 bei Jens Möhlenpage melden. Nach dem Umzug wird es einen stimmungsvollen Ausklang im Festzelt mit Diskjockey Wolfang Poppe geben. Da am Abend das Fußball-WM-Spiel Deutschland – Australien ausgetragen wird, wollen die Veranstalter eine Großbildleinwand im Festzelt aufstellen.

Dieser Artikel ist der NWZ-Online (Nordwest-Zeitung) entnommen


top